Digitale Transformation

Mein Kurs erläutert in kompakter Form die relevanten Erfolgsfaktoren der digitalen Transformation aus ökonomischer Sicht. Im Zentrum stehen digitale Geschäftsmodelle, Plattformen, digitale Management-Methoden und das richtige Verhalten auf digitalen Märkten. Der Kurs basiert auf meiner Vorlesung „Digitale Transformation“ an der TU Darmstadt, richtet sich aber an Entscheider:innen in der Wirtschaft, die sowohl die wesentlichen Faktoren für die Transformation ihrer Unternehmen auf Management-Ebene kennen als auch den Blick hinaus auf die Verschärfung des Wettbewerbs auf Digitalmärkten und relevante volkswirtschaftliche Aspekte der Digitalisierung (Wachstum, Produktivität, Arbeit…) richten möchten. Dieser breite Ansatz soll den Kursteilnehmer:innen das „Big Picture“ der digitalen Ökonomie zeigen, um ihre eigenen Transformationsschritte an den großen Trends zu spiegeln und in einem internationalen Kontext zu stellen.

Kursumfang: 8 Stunden Lehrvideos, 400 Slides. Auf Wunsch sind auch Vertiefungen (Fokus auf Branchen/Märkte),  interaktive Sessions, Lehrveranstaltungen für Gruppen, begleitende Keynotes oder Kick-Off-Sessions für Unternehmen möglich.

Das Video zeigt einen kurzen Themenüberblick und den Aufbau des Kurses.

Kapitel: 

  1. Status und Investitionen in digitale Transformation
  2. Digitale Technologien
  3. Digitales Management / Prozesse
  4. Digitale Geschäftsmodelle (Plattformen, daten-/KI-getriebene Geschäftsmodelle)
  5. Digitaler Wettbewerb
  6. Volkswirtschaftliche Effekte (Wachstum, Wohlfahrt, digitale Arbeit, Umwelt)
  7. Digitalpolitik
  8. Digital-Quiz: 19 Fragen für die digitale Meisterschaft

Begleitende aktuelle Informationen zum Kurs gibt es auf

Preis: 990 Euro (inkl. USt.). Rabatte für Studierende, gemeinnützige Organisationen und NGOs möglich.

990,00 € zzgl. 19% USt

Dr. Holger Schmidt

Holger Schmidt lehrt Digitale Transformation an der TU Darmstadt. Als Journalist, vor allem für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, hat der promovierte Volkswirt die Entwicklung der digitalen Ökonomie viele Jahre eng begleitet und dabei führende Digitalköpfe wie Mark Zuckerberg, Jeff Bezos, Sergey Brin oder Larry Page getroffen. Aus dieser Zeit stammt auch sein Interesse an Plattformen als führendes digitales Geschäftsmodell. 2016 hat er den Plattform-Index erfunden, der die Überlegenheit der Plattformen an der Börse abbildet. Neben der Plattformökonomie gehört die Künstliche Intelligenz zu seinen Themenschwerpunkten. Sein Faible für Klimaschutz stammt aus einer Zeit, als das Thema noch nicht en vogue war: 1997 wurde er mit einer Arbeit über die internationalen Verteilungswirkungen des Klimaschutzes promoviert. Er ist Autor mehrerer Bücher über Digitale Transformation und Künstliche Intelligenz, gefragter Speaker zu Digitalthemen und als Podcaster für die FAZ tätig.